In Kürze

Schwarze Katze
und die
Erinnerung aus dem Jenseits

Mehrere junge, bildhübsche Frauen werden auf bestialische Art und Weise umgebracht, misshandelt, und auf einem Grab eines alten Friedhof deponiert. Man weiß nichts über ihre Identität, und in der Kleinstadt sind sie völlig unbekannt.
Die Kommissare Wieland und Montroig tappen im Dunkeln. Gibt es in ihrer Stadt einen Serientäter?
Laila, die mittlerweile wohl bekannte, schwarze, kleine, freche Katze, und ihre durchgeknallte Katzengang werden in diesen Fall mehr oder weniger freiwillig involviert. Laila durchlebt eine Identitätskrise die sich gewaschen hat. Aber sie wäre nicht Laila, wenn sie diese durchaus extreme schwierige Situation nicht für sich, und die Kommissare nutzen würde. Es gelingt ihnen, unter „gewissen Umständen“ Licht in das geheimnisvolle, und mystische Dunkel zu bringen. Aber es ist nicht ungefährlich, und dieser Fall verlangt von ihnen große Opfer…

Bisher erschienen

Laila, die kleine schwarze Katze, findet mit ihren Mitbewohnern und der komplett durchgeknallten Katergang, in einer ehemaligen Sandgrube eine Leiche.
Kommissar Wieland und sein Kollege Montroig haben dieses Mal mehrere Fälle, die sie an ihre Grenzen bringen….
Aber auch hier werden sie tatkräftig von ihren samtpfötigen „Undercoveragenten“ unterstützt.
Stille Nacht, heilige Nacht…
Mord und Totschlag passt wohl etwas besser! 
Laila, Oscar und die Katergang erleben die Festtage, die sie so schnell nicht vergessen werden, und befinden sich mehr als einmal in Lebensgefahr!
Die Kommissare Wieland und Montroig werden an Weihnachten nicht arbeitslos…
Mit der üblichen schon bekannten Anarchie, gepfeffertem Humor, aber vor allem mit Solidarität und Freundschaft gelingt es ihnen in diesem besonders perfiden, bösartigen Fall Licht und Dunkel zu bringen! Auch in ihrem dritten Fall zeigen Laila und die Katzen was sie drauf haben.
In diesem Fall hat Laila, die schwarze Katze das Heft fest in ihrer Pfote. Ohne sie und ihre Freunde wären Kommissar Wieland und seine Kollegen völlig hilflos. Mit viel Witz und Humor hat Elvy Jansen einen bis zum Schluss spannenden Kriminalfall zu Papier gebracht.
Als Laila eine grausam entstellte Katzenleiche findet, spitzt sich die Situation zu. Und das ist erst der Anfang… Laila begibt sich mit ihren Freunden auf Spurensuche. Mit Schlagfertigkeit, Witz und scharfen Krallen gelingt es ihr fast immer, aus gefährlichen Situationen zu entkommen. Fast immer!

Neuigkeiten

Laila & ihre Gang ermitteln wieder

Es ist soweit! Mein neues Buch „Schwarze Katze und die Erinnerung aus dem Jenseits“ erscheint Ende September. Ich kann schon mal versprechen, daß dieser Krimi nichts für schwache Nerven ist!

Tolle Lesung bei lieben Freunden

Am Samstag hatte ich meine erste Lesung in der Kultgießerei Dudweiler. Trotz meiner Aufregung lief alles glatt. Ich mußte sogar gebremst werden, sonst hätte ich noch ewig weiterlesen können ;-)Neben meinem aktuellen Buch „Schwarze Katze und die tödlichen Schatten der Vergangenheit“ habe ich es mir auch nicht nehmen lassen eine kurze Passage aus meinem demnächst…


Lesermeinungen

Ein schöner Roman. Beim Lesen stellt man sich gedanklich alles vor. Habe den Roman innerhalb von 2 Tagen durchgelesen. Einfach super.

Ausgezeichnet! Absolut spannend, wirklich beeindruckend und mit hohem Lesespaß. so dass man gar nicht aufhören kann. Muss absolut gelesen werden!

Schöne Urlaubslektüre. Lustig geschrieben und spannend bis zum Schluss.